Schnelle, flexible Mobilität plus 2000 Freikilometer mit Sixt+
Schnelle, flexible Mobilität plus 2000 Freikilometer mit Sixt+

Wirklich alles über das Auto-Abo MILES!

Von: Christian Jansen
Letztes Update 29.10.2023

Infos zu MILES

MILES hat sich auf die Fahne geschrieben, die Verkehrswende voranzutreiben. Ursprünglich bot das Unternehmen vor allem Carsharing an. So können Nutzer sich für einzelne Fahrten beispielsweise zum Flughafen, Fahrten auf Stundenbasis oder auch für Umzüge und größere Projekte einfach und unkompliziert Fahrzeuge mieten.

Die Grundidee hinter MILES ist laut Co-Gründer & COO Alexander Eitner, dass Fahrten und Fahrzeuge geteilt werden könnten, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Inzwischen bietet MILES neben dem Carsharing auch Auto-Abos an. So kannst du dir ein Auto für einen bestimmten Zeitraum mieten, ohne es kaufen zu müssen. Du bezahlst monatlich einen vorher festgelegten Betrag, in dem alles außer das Tanken bzw. das Laden enthalten ist. Das Fahrzeug für dein Abo kannst du dir auf der Website aussuchen. Wie hoch die Kosten für ein Auto-Abo von MILES sind, erfährst du weiter unten im Text.

So funktioniert MILES Abo

MILES möchte das Teilen von Fahrzeugen möglichst komfortabel gestalten. Daher ist auch das Auto-Abo absolut unkompliziert. Auf der Webseite kannst du dir bequem dein Wunschauto aussuchen. Anschließend legst du sowohl die Laufzeit deines Abos als auch deine gewünschten monatlichen Inklusivkilometer fest.

Um das Auto-Abo von MILES abzuschließen, musst du dich dort registrieren. Du gibst dann deine persönlichen Daten an und musst deinen Wohnsitz nachweißen. Außerdem braucht MILES von dir natürlich deinen Führerschein sowie ein gültiges Zahlungsmittel.

Um ein Auto-Abo bei MILES abschließen zu können musst du:

  • mindestens 18 Jahre alt sein
  • eine deutsche Meldeadresse haben
  • einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass vorzeigen können
  • Über einen dauerhaft gültigen Führerschein, ausgestellt in einem EWR-Staat, verfügen
  • ein gültiges Zahlungsmittel angeben können

Wenn du dein Auto-Abo dann abgeschlossen hast, kannst du einen Lieferort angeben, an den dir dein Wunschauto gebracht wird. Zurückgeben musst du das Fahrzeug nach der Laufzeit zu einem vorher vereinbarten Termin an einer zentralen Partnerstation von MILES.

Beispiel für die Auswahl eines Fahrzeugs bei MILES Abo. (Foto: MILES Abo)

Kosten

Die Preise für ein Auto-Abo bei MILES hängen vom gewünschten Fahrzeug ab. Momentan liegt das günstigste Fahrzeug bei 479 Euro pro Monat, das teuerste bekommst du ab 999 Euro pro Monat (Stand: November 2022).

In den monatlichen Kosten inklusive sind:

  • Instandhaltung
  • Haftpflichtversicherung
  • Abwicklung von Schäden nach Unfällen oder Pannen
  • KFZ-Steuer

Nicht im monatlichen Abo-Preis enthalten sind die Kosten für den Kraftstoff bzw. das Aufladen sowie alle weiteren Betriebsstoffe.

Vor Abschluss des Abos wird außerdem eine Kaution fällig. Diese entspricht der Höhe der Selbstbeteiligung des von dir ausgewählten Fahrzeugs. Du bekommst sie am Ende der Laufzeit wieder. Sollten jedoch beim Gutachten im Rahmen der Rückgabe Schäden auffallen, die über normale Gebrauchsspuren hinausgehen, behält MILES sich vor, die Kaution einzubehalten.

Außerdem könnten dir nach einem Unfall weitere Kosten entstehen. Dein Fahrzeug ist haftpflichtversichert. Für alle Schäden, die an deinem MILES-Auto entstehen, haftest du in Höhe der vereinbarten Selbstbeteiligung.

Kündigungsfrist

Bei einem Auto-Abo von MILES hast du keine Kündigungsfrist. Es endet automatisch mit Ablauf der von dir angegebenen Laufzeit und kann nicht vorab gekündigt werden.
Ob du dein Abo verlängern kannst, musst du individuell mit MILES abstimmen. Du bekommst sechs Wochen vor Ablauf deines Auto-Abos eine E-Mail mit allen wichtigen Informationen.

Während der Laufzeit kannst du dein Abo weder an andere Personen übertragen noch dein Fahrzeug wechseln. Es ist allerdings möglich, bis zu vier weitere Fahrer eintragen zu lassen, sodass du dir theoretisch die Kosten mit Freunden oder deiner Familie teilen kannst.

Besonderheiten bei MILES Abo

Eine Besonderheit beim Auto-Abo von MILES ist, dass dir dein Fahrzeug an einen Wunschort geliefert wird. Du hast also keinen Aufwand damit, es an einer Station abholen zu müssen.

Außerdem kannst du dir bei MILES Abo genau das Auto aussuchen, das du dir wünschst. Bei anderen Anbietern ist es im Gegensatz dazu oft nur möglich, einen bestimmten Fahrzeugtyp auszuwählen.

Die Vorteile des MILES Abos. (Foto: MILES)

Social Media

MILES ist als Unternehmen in den sozialen Medien aktiv. Auf Youtube teilt MILES beispielsweise viele Videos, allerdings momentan mehr übers Carsharing als über das Auto-Abo. Weitere Informationen von MILES in den sozialen Medien findest du auf LinkedIn, Facebook und Instagram.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel kostet MILES?
Die Kosten für ein Auto-Abo von MILES variieren. Sie richten sich nach dem Fahrzeug, der Laufzeit und den Inklusivkilometern. Momentan fängt das günstigste Auto-Abo von MILES bei 479 Euro an, das teuerste startet ab 999 Euro (Stand: November 2022).

Wer darf bei MILES fahren?
Zunächst darfst du selbst dein Fahrzeug aus dem Auto-Abo von MILES fahren. Außerdem kannst du kostenlos bis zu vier weitere Personen hinzufügen, die das Auto fahren dürfen.

Wie kann man bei MILES bezahlen?
Du kannst dein MILES Abo entweder mit Kreditkarte bezahlen oder über dein SEPA-fähiges Bankkonto.

Wie lange muss man schon seinen Führerschein haben, um MILES zu nutzen?
Auch als Fahranfänger darfst du ein MILES-Abo abschließen. Du musst lediglich mindestens 18 Jahre alt sein und einen dauerhaft gültigen Führerschein, der in einem EWR-Staat ausgestellt wurde, besitzen.

Fazit zu MILES Abo

MILES hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Verkehrswende aktiv zu unterstützen. Das Unternehmen möchte das Teilen von Fahrzeugen einfach und komfortabel machen. Mit dem Auto-Abo MILES Abo klappt das an sich gut. Der Vorgang, das Abo abzuschließen, funktioniert einfach und selbsterklärend. Auch die Voraussetzungen sind im Normalfall recht gut erfüllbar.

Weiterhin ist es natürlich super, dass du dir dein Wunschauto direkt aussuchen und nicht nur eine Klasse angeben kannst. Dieses wird dir dann auch noch bis an die Haustür geliefert.

Leider ist die Auswahl an Fahrzeugen für das Auto-Abo momentan noch sehr gering. Da MILES jedoch schon einige Erfahrungen im Bereich Carsharing vorweisen kann und hier auch über viele Fahrzeuge verfügt, wird das Unternehmen hoffentlich auch bei den Auto-Abos bald nachziehen.

Im Großen und Ganzen lässt sich jedoch sagen, dass das Auto-Abo von MILES eine gute Alternative zum eigenen Fahrzeug ist.

Aktuelle Angebote von MILES

.... Angebote
Lieferzeit
sofort 1-2 Wochen 3-4 Wochen 1 Monat 1-2 Monate 3-4 Monate 5-6 Monate 7-9 Monate 10-12 Monate mehr als 12 Monate Filter Anwenden
Laufzeit
1 Monat 3 Monate 4-6 Monate 7-12 Monate 13-18 Monate 19-24 Monate Filter Anwenden
Freikilometer
mind. 300 km / Monat mind. 500 km / Monat mind. 750 km / Monat mind. 1.000 km / Monat mind. 1.250 km / Monat mind. 1.500 km / Monat mehr als 1.500 km / Monat Filter Anwenden
Fahrzeugtyp
Cabrio / Coupé Kombi Limousine SUV Minivan Nutzfahrzeug Sportwagen Filter Anwenden
Elektroauto Neuwagen
40 Angebote gefunden
  • 379,00 €

    Opel Corsa GS

    1-2 Monate 12 Monate 500 km Automatik Benzin MILES CO₂-Em.: g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 6.1 l/100 km Motorisierung: 130PS/96kw
    zum Deal
  • 399,00 €

    VW Taigo

    sofort 24 Monate 500 km Automatik Benzin MILES CO₂-Em.: 137 g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 6 Motorisierung: 110PS/81kw
    zum Deal
  • 499,00 €

    VW Tiguan

    sofort 24 Monate 500 km Automatik Benzin MILES CO₂-Em.: g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 6.9 l / 100km Motorisierung: 150PS/110kw
    zum Deal
  • 699,00 €

    Audi A6 Avant

    sofort 12 Monate 500 km Automatik Benzin MILES CO₂-Em.: g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 7.7 l / 100km Motorisierung: 265PS/195kw
    zum Deal
  • 899,00 €

    Audi e-tron

    sofort 12 Monate 500 km Automatik Elektro MILES CO₂-Em.: 0 g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 23,1 Motorisierung: 400PS/294kw | Reichw. (el.): 400
    zum Deal
  • 949,00 €

    Mercedes Sprinter

    sofort 24 Monate 1000 km Automatik Diesel MILES CO₂-Em.: 243 g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 9.3l/100 km Motorisierung: 148PS/109kw
    zum Deal
  • 999,00 €

    Opel Vivaro

    sofort 24 Monate 500 km Automatik Diesel MILES CO₂-Em.: 172 g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 6.6l/100km Motorisierung: 150PS/110kw
    zum Deal
  • 1.049,00 €

    Audi e-tron GT

    sofort 24 Monate 500 km Automatik Elektro MILES CO₂-Em.: 0 g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 20.1 kWh / 100km Motorisierung: 470PS/346kw | Reichw. (el.): 491
    zum Deal
  • 1.299,00 €

    Audi RS e-tron GT

    sofort 24 Monate 500 km Automatik Elektro MILES CO₂-Em.: 0 g/km (komb.), Verbrauch (komb.): 20.3 kWh / 100km Motorisierung: 598PS/440kw | Reichw. (el.): 485
    zum Deal
zum Anbieter

Anbieter & Konditionen

Anbieter-Vergleich

Alle Fahrzeuge

Fahrzeug-Finder

MILES Auto-Abo Erfahrungen

1.5
1.5 von 5 Sternen
10 Bewertungen
1.5 von 5 Sternen
2
2 von 5 Sternen
6 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
2 von 5 Sternen
6 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
1.5
1.5 von 5 Sternen
10 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
1.5 von 5 Sternen
10 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
1.5
1.5 von 5 Sternen
10 Bewertungen 2023
1.5 von 5 Sternen

Bewertungen werden nicht auf ihre Echtheit überprüft. Es werden nur Bewertungen veröffentlicht, die unseren Richtlinien zu Erfahrungsberichten entsprechen.

Erfahrungsbericht schreiben
  1. Leider hält sich Miles nicht an die eigenen AGBs und bucht Rechnungen von der Kreditkarte obwohl diesen Widersprochen wurde. Erst mit Weitergabe des Falls an die Kreditkartengesellschaft, wurde die Rechnung "aus Kulanz" storniert. Der Kontakt mit dem Kundenservice war sehr ermüdend, da immer verschiedenen Mitarbeiter Emails beantworteten. Bei der Rückgabe erlebt man zudem eine Überraschung. Das Auto war in einem sehr guten Zustand. Es wurden diverse mit dem Auge nicht sichtbare Dellen gefunden, die ungeachtet der Rückgabe Richtlinien, alle komplett berechnet wurden. Ein Kratzer in der Felge lässt sich Miles mit mehr Geld bezahlen als eine neue Felge kostet. 2.000 EUR "Schäden" bei 10 Monate normaler Nutzung muss man mindestens mit einrechnen. Leider wird das Werversprechen "einfacher" und "unkomplizierter" als Leasing zu sein, überhaupt nicht eingehalten. - von Dominik H. | 18.12.2023
  2. Positive Erfahrung mit dem uns zugewiesenen MitarbeiterNachdem wir das Fahrzeug, in unserem Fall ein Tesla, für 10 Monate abonniert hatten, haben wir es zurückgegeben. Wir hatten das Auto zu fairen Konditionen abonniert, und es wurde kostenlos an uns geliefert. Die Rückgabe erfolgte an einer TÜV-Süd-Station. Einige Tage nach der Abgabe erhielten wir ein Rückgabeprotokoll. Während der Rückgabeabwicklung konnten wir einige Unstimmigkeiten erfolgreich mit dem Servicemitarbeiter klären. Wir hatten eine positive Beziehung zu dem uns zugewiesenen Mitarbeiter, und wir schätzten besonders den Rückrufservice und die gute Erreichbarkeit. - von Adrian | 8.12.2023
  3. Ich möchte mich bei Miles bedanken. Mein VW Polo hatte einen Plattfuß in Hamburg. Es kam innerhalb von 3 Stunden ein Mitarbeiter zu meiner Büroadresse und hat das Rad gleich vor Ort getauscht. Fand ich super! Vielen Dank! - von Paul | 27.09.2023
  4. Nicht empfehlenswert! Das war nun mein viertes Leasing und oder Mietfahrzeug in Folge in knapp fünf Jahren, zuvor aber von anderen Anbietern, also Erfahrung in dem Umfeld... Ich hatte einen Tesla Y als Neufahrzeug für 9 Monate gemietet, eigentlich... Nach sechs Monaten erhielt ich eine Mail, in der mir erklärt wurde, das Fahrzeug wäre verkauft und ich müsse es nach 7,5 Monaten in einer bestimmten Kalenderwoche umtauschen oder alternativ vom Vertrag dann mit der Rückgabe vom Fahrzeug vorzeitig zurücktreten. Für die Entscheidung bekam ich eine Frist über fünf ganze Tage gesetzt... Ich nahm das unwiderstehliche "Angebot" mit der Umtauschmöglichkeit natürlich dankend an, so kurzfristig hat man dann wohl eh keine Wahl mehr... Also 7,5 Monate Auto Nr 1 fahren, begutachten, abgeben und anschließend Fahrzeug 2 für die verbleibenden 1,5 Monate fahren... noch mal das gleiche Prozedere... Jackpot Abgabe Fahrzeug 1: -erster Versuch: Die Rückgabe war terminiert, ich entsprechend das Auto gesäubert etc und vor Ort... Nach 1,25 Stunden und acht Telefonaten mit Miles und oder TÜV bin ich dann gefahren, der Gutachter ist nicht aufgetaucht... zwischenzeitlich wurde mir viel versprochen und zugesagt... -zweiter Termin: verlief zwei Tage später (hier hatte ich keine Terminwahl mehr!!!, ich MUSSTE an dem Termin das Fahrzeug abgeben, meine persönliche Planung hat hier keinen mehr interessiert, obgleich es nicht meine Schuld war, dass der erste UND abgestimmte Termin nicht stattfand! Der Gutachter war überaus kleinlich und genau, das habe ich in der Form so noch nicht erlebt, war aber soweit nicht schlimm, da das Fahrzeug in sehr guten Zustand war. Nach 40 Minuten war es dann ohne Beanstandung geschafft... Erhalt Fahrzeug Nr2: 6 Stunden später erhielt ich dann das "neue" Fahrzeug. 10k km Gebrauchtwagen, alle Felgen zerkratzt, Lack praktisch überall zerkratzt, mehrere Stellen im Innenraum zerkratzt oder ähnliches, Mittelkonsole merkwürdige Flecken... Mit diesem Fahrzeug sollte ich dann wieder zum Gutachter in sechs Wochen und ca zusätzlichen 1000km, die ich in dem Zeitraum gefahren wäre?! Ich habe bereits in mehreren Foren von Miles "Vorgehensweise" bei der Rückgabe bzw der Bewertung der Schäden gelesen und daher - aufgrund des Zustandes - telefonisch versucht zu klären, dass ich von der Begutachtung befreit werden, da der Zustand für die Laufleistung überaus schlecht war und ich - sollte der Gutachter auch nur annährend so penibel sein wie bei Fahrzeug Nr1 - für Vorschäden (die ich bei der Übergabe übersehen hätte) hätte zahlen müssen. Bei der Menge der Schäden wäre 100% was durchgerutscht, zumal das Stunden für Laien gedauert hätte alles zu erfassen! Der überaus freundliche und nette Übersteller (Grüße gehen raus) erklärte mir, dass er nur 5 Schäden erfassen könne in dem System von Miles bei der Übergabe, das hätte nicht gereicht... Naja eine Befreiung für das Gutachten wurde zuerst in Aussicht gestellt, dann jedoch nach Rücksprache mit Vorgesetzten abgelehnt. Daraufhin habe ich die Annahme verweigert und der Vertrag wurde unter beidseitiger Zustimmung vorzeitig aufgelöst. Danke für die Möglichkeit… Wenigstens war die Kaution zwei Tage später erstattet, natürlich musste ich Miles erst auffordern, dass mir die bereits gezahlten Resttage von dem Monat ebenfalls erstattet werden, immerhin ging das dann auch direkt selben Tag. Kurzum, ich bin Miles wirklich enorm entgegengekommen und wurde am Ende einfach im Regen stehen gelassen. Nur zur Klarstellung, niemand hat vorab auch nur angedeutet, dass das Fahrzeug zwischenzeitlich getauscht werden müsse, ich hätte das Angebot dann auch nicht angenommen, viel zu nervig und zeitaufwändig, zumal man dann einfach ein Gebrauchtwagen in miesen Zustand hingestellt bekommt für den ich dann den Kopf hätte hinhalten müssen… Wirklich dreiste Nummer, aber hey, dafür sind alle cool per Du und sehr hip im Umgang, also wenn es um nichts geht… - von E. | 20.09.2023
  5. Also eigentlich verdient Abo Miles keinen einzigen Stern! Das Verhalten der Mitarbeiter ist sehr unseriös. Es wird sich nicht an die eigenen AGB gehalten. Der Wagen wurde mir nach einer Woche gesperrt. Ich habe per Mail und telefonisch versucht mit den Mitarbeitern zu sprechen. Ich bekam leider nur freche Antworten. Es ging soweit dass Anrufe mit meiner Handynummer garnicht mehr angenommen wurden. Wenn ich mit unterdrückter Nummer angerufen habe ging direkt jmd ans Telefon. Ich werde jetzt auch rechtliche Wege einleiten müssen. Danke für nichts ! - von Inga | 19.09.2023
  6. Kann mich den anderen Bewertungen nur anschließen. Während des Leasings alles easy und cool, bei Abgabe erwartet euch dann die Riesen Überraschung. 2.400 € für Kratzer an den Felgen und eine kleine Schramme 2 mm an der Kofferraumtür die gegen die Decke in der Tiefgarage kam. - von Engin Özkan | 26.08.2023
  7. Finger weg vom Auto Abo ! Bei der Rückgabe erwartet euch eine große Überraschung. Hier wird versucht dem Kunden bei der Rückgabe jeden einzelnen Staubfleck in Rechnung zu stellen. Bordsteinschäden an den Felgen werden hier mit Ersatz der ganzen Felge berechnet, wobei die geforderte Summe höher ist als der komplette Satz inklusive Bereifung beim Hersteller. Tut euch selber einen gefallen und lasst die Finger davon. Hab ne Rechnung von über 5000 Euro bekommen. Das ganze geht jetzt seinen rechtlichen Weg. Aber meiner Meinung nach versucht man hier den Kunden einfach nur abzuzocken ! - von Kaf | 23.08.2023
  8. Ich hatte bei Miles das Abo für den Ora Funky Cat abgeschlossen und auch die Kaution in Höhe von 350€ bereits überwiesen. Am 25.07. kam eine Mail, dass aufgrund des Testberichts vom ADAC dieses Fahrzeug nicht angeboten werden kann und wieder aus dem Sortiment genommen wird. Schade, aber nachvollziehbar. Am selben Tag kam noch eine zweite Mail, dass ich meine IBAN schicken soll wegen der Rücküberweisung der Kaution. Diese habe ich am selben Tag noch geschickt. Seitdem warte ich auf die Rücküberweisung. Vor einigen Tagen per Mail nachgefragt, keine Antwort. Heute nochmal eine Mail mit Fristsetzung zur Rücküberweisung. Ich bin gespannt... Fazit: nicht sehr professionell, ich hoffe nicht unseriös. - von Markus | 19.08.2023
  9. Nur Probleme mit Miles Abo. Inkompetente und unprofessionelle Mitarbeiter. Das war ein teurer Spaß, völlig unberechtigt. - von A.O | 7.08.2023
  10. Ich hatte über Miles Mobility ein Auto Abo für 7 Monate abgeschlossen. Der Bestellprozess und die Abwicklung verlief super, nur ärgere ich mich jetzt sehr über die Rückgabe. Während der Laufzeit wurden 2 Felgen durch einen Bordsteinkontakt leicht beschädigt. Bei der Rückgabe beim TÜV wurde dies zur Kenntnis genommen und man teilte mir mit, dass für beide Felgen jeweils 150€ Kosten für Smart Repair aufgeschrieben werden. Heute, zwei Wochen nach der Rückgabe, erhielt ich die Endabrechnung: 2.800€ soll ich bezahlen. Für jede der 4 Felgen wurden mir 700€ berechnet. Nicht nur, dass die Reparatur Kosten jetzt fast 10 mal so hoch sind, wie sie mir bei der Rückgabe vom Sachverständigen mitgeteilt wurden, sie übersteigen auch noch den Neupreis von einem Satz Felgen + Reifen, wenn man diesen direkt beim Hersteller bestellt. Das ist eine absolute Frechheit und ich kann aus diesem Grund niemandem empfehlen, ein Auto Abo bei Miles Mobility abzuschließen. - von Yannick | 11.07.2023

Teile deine Erfahrungen mit MILES Auto-Abo mit anderen Besuchern!

Erfahrungsbericht schreiben

Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

zum Anbieter
zum Anbieter Tipp: Sixt+ Tipp: Sixt+